.

Erkrankung/Entschuldigung/Beurlaubung

Kann Ihr Kind wegen einer plötzlich aufgetretenen Erkrankung den Unterricht nicht besuchen, bitten wir um umgehende telefonische oder elektronische Benachrichtung von Elternseite (im Sekretariat). Ohne telefonische Benachrichtung ist innerhalb von zwei Tagen eine Entschuldigung vorzulegen.

Bei telefonischer Benachrichtigung ist die schriftliche Entschuldigung mit Angabe des Grundes innerhalb von drei Tagen nachzureichen (keine E-Mail), da sonst ein Verstoß gegen die Schulbesuchsverordnung (§1 und §2) vorliegt.

Vorhersehbare Termine (Arztbesuche, Bewerbungen, etc.) bitten wir auf Zeiten außerhalb des Unterrichts zu legen.

Eine Beurlaubung vom Besuch der Schule ist lediglich in besonders begründeten Ausnahmefällen und nur auf rechtzeitig schriftlichen Antrag bei dem Klassenlehrer/der Klassenlehrerin möglich. Eine Beurlaubung von mehr als zwei Tagen oder direkt vor Ferien oder Feiertagen ist rechtzeitig vor Antritt der Beurlaubung bei der Schulleitung in schriftlicher Form einzureichen. Eine Ferienverlängerung wird grundsätzlich nicht beurlaubt!

 

Vorlagen für Entschuldigungen finden Sie im Downloadbereich oder im Timer Ihres Kindes.

Dieser Artikel wurde bereits 1360 mal angesehen.

.

xxnoxx_zaehler