.

Fräsen und fragen: Schüler machen sich schlau

SWP_2010_Metallbus

Das Infomobil des Arbeitgeberverbandes Metall- und Elektroindustrie stand gestern im Schulhof der Ehinger Realschule. 40 Neuntklässler machten sich bei Ausbildern, Betreuern und einem Azubi schlau. Lesen Sie hier einen Bericht der Südwest Presse.

Wie schnell dreht sich ein Fräser? Ist das nicht langweilig, immer an einer Maschine zu stehen, die alles von alleine macht? Und wohin gehen die Auszubildenden in die Schule? Im Infomobil des Arbeitgeberverbandes stellten gestern die Ehinger Realschüler Fragen zu Metallberufen.

SWP_2010_Metallbus
Foto: Kirsch

Den Jungs standen mit dem Auszubildenden Silvan Betz und dem Ausbildungsleiter Siegfried Kraiss der Allmendinger Firma Burgmaier kompetente Leute zur Verfügung. Die einzelnen Stationen im Bus betreute der Sozialpädagoge und Industriemechaniker Andreas König, der mit seinem Kollegen Daniel Jebili in den nächsten Tagen auch die Schulen im Längenfeld, Kirchbierlingen, Allmendingen und Blaubeuren anfahren wird.

Maximal zwölf Mädchen und Jungs dürfen an der Führung teilnehmen, denn in dem Bus ist es eng. Zudem sollten nur die Schüler an dem Angebot teilnehmen, die echtes Interesse haben. "Ich habe schon bei Liebherr ein Praktikum gemacht und möchte einfach noch mehr zu den Metall-Berufen wissen", meinte Alexander Schermann. Sein Mitschüler Max Wehle wollte erfahren, welche Berufsschule gewählt werden muss. "Das ist je nach Metallberuf unterschiedlich", erklärte Silvan Betz. Die Schulen in Ehingen und Ulm nehmen die Lehrlinge aus der Metall- und Elektrobranche auf. Azubi Silvan Betz besuchte selber die Realschule, bevor er bei Burgmaier eine Lehre begann. Er berichtete, dass man schon im ersten Lehrjahr drehen, fräsen, biegen und schleifen muss. Siegfried Kraiss hatte einen kleinen Traktor als Werkstück mitgebracht.

In dem Infomobil durften die Schüler beim Fräsen an der CNC-Fräse selber Hand anlegen. Dass man dafür vorher die Steuerung einstellen und Koordinaten berechnen musste, zeigte den Jugendlichen anschaulich, wie wichtig gute Mathematikkenntnisse sind.

Info Der Infobus steht noch in der Längenfeldschule (heute), Kirchbierlingen (Mi.) und Allmendingen (Do.).



 

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
 Kalender  
Ferien Veranstaltungen Prüfungen
 

1. Beratungstermin zur FÜK-Prüfung

13.12.2017   
Klassenstufe 10

Generalprobe Adventskonzert

15.12.2017   
Chöre und Bläser

Adventskonzert

17.12.2017   15:00
in der Kirche St. Michael

Schulgottesdienst in der Mensa

21.12.2017   07:45 - 08:30
mit Herrn Diakon Gaschler

Weihnachtsferien

von: 22.12.2017   
bis: 05.01.2018   

Polizeiliche Kriminalprävention

11.01.2018   
2. + 3. Std. Klasse 6b (Thema Gewalt)
4. + 5. Std. Klasse 6a (Thema Gewalt)
2.- 5. Std. Klasse 7b und 7c (Thema Medien)

Polizeiliche Prävention

12.01.2018   
2. + 3. Std. Klasse 6d (Thema Gewalt)
4. + 5. Std. Klasse 6c (Thema Gewalt)
2. - 5. Std. Klassen 7a + 7d (Thema Medien)

Infoveranstaltung für Klasse 10: Berufliche Schulen

26.01.2018   
Vorstellung folgender Schulen: Technisches Gymnasium Ehingen, Sozialpädagogisches Gymnasium Ehingen, Wirtschaftsgymnasium Ehingen, Berufliches Gymnasium/Fremdsprachenschule Riedlingen

Vertreter der Schulen kommen an die Realschule Ehingen zur Vorstellung ihrer Schulart